Diese Seite teilen:

In den vergangenen Jahren gab es auch im Bereich der Bewerbungen einige Veränderungen. Die Ausschreibungen werden von den Unternehmen nicht nur mehr über das Medium Zeitung getätigt, sondern mittlerweile gibt es zahlreiche weitere Kanäle in denen passende Bewerber gesucht werden. So dienen auch Mails, Online-Formulare und Social-Media-Dienste laut focus.de als Bewerbungsmöglichkeiten.

Komplexere Verwaltung

Aufgrund der vielen Möglichkeiten die es mittlerweile gibt sich auf eine Stelle zu bewerben sind natürlich auch die Verwaltungsarbeiten für das Unternehmen angestiegen. So müssen die eingehenden Bewerbungen die auf den verschiedenen Wegen eingehen intern erfasst werden. Nach einer ersten Sichtung werden die Daten dann an die Zuständigen Personen weitergeleitet. Dabei ist es für die Bewerber wichtig, dass das Unternehmen nach außen kommuniziert, das die Bewerbungen eingegangen sind und welchen Verlauf der weitere Bewerbungsprozess einnimmt. So kann sich der Bewerber sicher fühlen, dass seine Bewerbung auch angekommen ist und nicht sonst wo gelandet ist. Dies dient auch dem Unternehmen, denn durch gestärkte Kommunikation nach außen wird auch der Ruf des Unternehmens gestärkt. Natürlich ist dies nicht immer einfach, da die Firmen sowohl eine interne als auch eine externe Kommunikation bewerkstelligen müssen. Desto mehr Personen sich für eine Stelle bewerben, desto länger und vor allem aufwändiger wird dieses Verfahren. Deshalb ist es wichtig und von Vorteil für die Firmen auf eine zentrale Bewerberverwaltung zu setzen. Solch eine Software kann auch die gesetzlichen Vorgaben beachten, welche gestellt werden. Hier fließen unter anderem das Gleichbehandlungsgesetz und die Bedingungen des Datenschutzes mit ein. Diese gilt es auch zu beachten, da es sonst zu Problemen mit dem Gesetzgeber kommen kann.

Bewerbermanagement lohnt sich

Für ein Unternehmen welches jährlich rund 1000 Bewerbungen zu erwarten hat ist eine Bewerberverwaltung Pflicht. Solch eine Software hat für das Unternehmen als auch für die Bewerber zahlreiche Vorteile. So werden alle Vorgänge dokumentiert und über eine automatische Lebenslauferkennung können die geeigneten Kandidaten gefiltert werden. Ein zusätzliches Tool sorgt dafür, dass passende Kandidaten in einem Pool enthalten bleiben, auf welchen man später wieder zurückgreifen kann.

1 vote