Diese Seite teilen:

Steuerberater kann man auf verschiedene Weisen werden. Allerdings ist es nicht einfach den Titel des Steuerberaters zu erwerben.

Wenn man Steuerberater werden möchte, dann muss man für die Steuerberaterprüfung zugelassen werden und diese natürlich auch bestehen. Als Erstes muss man es schaffen für diese Prüfung zugelassen zu werden. Ein Weg, um dies zu erreichen ist ein Hochschulstudium. Dabei spielt es keine Rolle, ob man an einer Universität oder einer Fachhochschule studiert. Wichtig ist, dass man ein wirtschaftswissenschaftliches oder rechtswissenschaftliches Studium absolviert. Nachdem man ein Studium in einer der beiden Richtungen absolviert hat, muss man noch eine praktische Tätigkeit im Bereich des Steuerrechts abschließen. Die Dauer dieser praktischen Arbeit ist allerdings nicht immer gleich. Dafür spielt die Regelstudienzeit eine entscheidende Rolle. Bei acht Semestern muss man anschließend zwei Jahre eine praktische Tätigkeit in dem Bereich des Steuerrechts ausüben, bei weniger als acht Semestern sind es dann drei Jahre.

Um Steuerberater werden zu können gibt es noch einen anderen Weg. Dies geht über die Absolvierung einer kaufmännischen Ausbildung. Allerdings muss man danach zehn Jahre eine praktische Tätigkeit auf dem Gebiet des Steuerrechts machen. Die Grundausbildung ist meistens die Ausbildung zu Steuerfachangestellten. Wenn man diese Ausbildung erfolgreich abgeschlossen hat, dann kann der Zeitraum der praktischen Tätigkeit auf sieben Jahre reduziert werden.

Zudem können Beamte des gehobenen Dienstes für die Steuerberaterprüfung zugelassen werden, wenn sie sieben Jahre eine praktische Tätigkeit im Bereich des Steuerrechts absolviert haben. Die sieben Jahre zählen aber erst nachdem sie die Laufbahnprüfung erfolgreich bestanden haben. Wenn man es dann geschafft hat zur Steuerberaterprüfung zugelassen zu werden, dann muss man drei schriftliche Prüfungen und eine mündliche Prüfung ablegen. Allerdings muss man im schriftlichen Teil mindestens einen Notendurchschnitt von 4,5 nachweisen können, um überhaupt zur mündlichen Prüfung zugelassen zu werden. Danach kann man von der Steuerberaterkammer als Steuerberater bestellt werden.

0 votes