Weiterbildung im Multimedia-Recht

Posted by on Jul 14, 2014 in Allgemein | Keine Kommentare

Das „Lebenslange Lernen“ ist in aller Munde. Und tatsächlich unterliegt die Berufswelt ständigen Veränderungen, sodass Weiterbildung im Anschluss an eine Ausbildung aber auch in einem bestehenden langjährigen Berufsverhältnis zu einem unverzichtbaren Bestandteil einer jeden beruflichen Karrierechance geworden ist. Nur wer seine Fähigkeiten, Erfahrungen und sein Wissen stets aktualisiert und erweitert, kann den hohen Anforderungen auf dem Berufsmarkt standhalten.

Einer der rasant wachsenden und sich ständig verändernden Bereiche ist Multimedia, sodass es notwendig ist, sich in diesem Bereich ständig weiterzubilden. Die Weiterbildung im Bereich Multimedia ermöglicht es den Teilnehmern sich die für den Berufsalltag notwendigen Fachkompetenzen anzueignen, um den alltäglichen Aufgabenstellungen mit umfangreichen Wissen zu begegnen und diese erfolgreich zu bewerkstelligen.

Multimedia-Weiterbildung am Comcave College

Da die Weiterbildung im Bereich Multimedia meistens modular aufgebaut ist, kann jeder Bewerber seinen „Lernpfad“ individuell zusammenstellen. Die Auswahl der fachrelevanten Module erfolgt in Abstimmung mit dem COMCAVE COLLEGE sowie mit dem zuständigen Fachberater.

Voraussetzungen für die Teilnahme

  • Teilnehmer sollten über eine abgeschlossene Ausbildung oder ein Studium im technischen Bereich verfügen. Alternativ kann die Teilnahmeberechtigung erlangt werden, indem die Teilnehmer einen Nachweis über ausreichend IT-Erfahrung erbringen.
  • Deutsch in Wort und Schrift
  • Gute PC-Kenntnisse
  • Es findet ein internes Auswahlverfahren statt. Dieses sollten die Teilnehmer mit mindestens „gut geeignet“ bestanden haben.

GECS: eLearning Technologien vereint im High-Tech Methoden-Mix

Die Weiterbildung kombiniert verschiedene Lernkonzepte, indem sie die Präsenzphasen mit eLearning Technologien (Learning Management System, eLab und Virtual Classroom) mit einander kombiniert. Im Telelearning 50 Prozent (duale Wissensvermittlung) werden die Lehrinhalte in einem Präsenzunterricht mi anschließender Schulung über das Internet in einer Telelearning-Umgebung (ortsunabhängig) vermittelt. Im Telelearning 100 Prozent werden die Fachkompetenzen via Virtual Classroom und LMS (Learning Management System) sowie durch Praxismodule im eLab vermittelt.

Finanzierung und Förderungsmöglichkeiten

Da es sich hierbei um eine nach AZWV/AZAV zertifizierte Weiterbildungsmaßnahme handelt, besteht die Möglichkeit, dass die Qualifizierung über die Agentur für Arbeit bzw. JobCenter, den Europäischen Sozialfonds (ESF), durch Rentenversicherungsträger oder nach dem Soldatenversorgungsgesetzt mit bis zu 100 Prozent gefördert wird. Übernommen werden können: die Lehrgangs-, Fahrt- und Kinderbetreuungskosten, sowie die Kosten für Lebensunterhalt und bei Bedarf die Auslagen für auswertige Unterkünfte. Ferner besteht die Möglichkeit, für die Zeit der geförderten Maßnahme, das Arbeitslosengeld zu beantragen.

Mehr

Durch kontinuierliche Weiterbildung die Arbeitsstelle sichern

Posted by on Mai 23, 2012 in Allgemein | Keine Kommentare

Die Zeiten auf dem Jobmarkt sind alles andere als einfach. Wer einen festen Arbeitsplatz hat, der kann sehr froh darüber sein. Die besten Chancen auf einen guten Arbeitsplatz haben studierte Fachkräfte. Doch man ein Stillstand ist auch in diesem Bereich sehr ungünstig. Man sollte immer darauf bedacht sein sich weiterzubilden. Fort- und Weiterbildung im Berufsleben ist das A und O für eine gesicherte berufliche Zukunft.

Es gibt verschiedene Möglichkeiten und Arten sich weiterzubilden. Eine gute Alternative für Akademiker, welche bereits ein erstes Studium erfolgreich absolviert haben, ist der Besuch einer Business School. In solch einer Einrichtung gibt es verschiedene Möglichkeiten sich durch Kurse weiterzubilden. Oftmals ist der Erwerb eines Titels als Master of Science oder als Executive Master of Business Administration das Ziel des Besuches einer solchen Einrichtung.

Die Fachrichtungen sind dabei ganz unterschiedlich, so dass jeder die passende Studienrichtung für ihn finden sollte. Oftmals haben die Studiengänge einen wirtschaftlichen Schwerpunkt, so dass diese Studiengänge insbesondere für Absolventen der Jura, Medizin oder Architektur interessant sein können. Aber auch Betriebswirtschaftler haben durchaus ihren Nutzen von dem Besuch einer solchen Einrichtung. Bei spannenden und brandaktuellen Themen wie „Modern Marketing“ oder „Wealth Management and Modern Banking“ kann so manch einer noch etwas dazu lernen. Außerdem verfügen die international tätigen Dozenten über einen breiten Wissensschatz und können wertvolle Informationen vermitteln. Es gibt verschiedene Möglichkeiten sich weiterzubilden, wichtig ist vor allem dass man sich mit den Alternativen auseinandersetzt und die passende Möglichkeit nutzt.

Eingesendet durch: Fabian Brakemeier

Mehr