Gut geschützt im Berufsleben

Posted by on Mai 3, 2012 in Allgemein | Keine Kommentare

Sind Sie berufstätig, egal, ob selbstständig oder im Arbeitnehmerverhältnis, sollten Sie auf die richtigen Versicherungen nicht verzichten. Mit den Versicherungen schützen Sie sich vor den unterschiedlichsten Schadensfällen und schlimmstenfalls sogar vor dem finanziellen Ruin. Sie sollten nicht sparen, indem Sie auf verschiedene Versicherungen verzichten, doch können Sie durch günstige Konditionen für Ihre Versicherungen Geld sparen.

Versicherungen für Arbeitnehmer

Sind Sie im Arbeitnehmerverhältnis tätig, sollten Sie an den Schutz im Berufsleben denken und folgende Versicherungen abschließen:

  • Private Unfallversicherung
  • Rechtsschutzversicherung mit Berufsrechtsschutz
  • Berufsunfähigkeitsversicherung
  • Private Rentenversicherung

Die Krankenversicherung ist Pflicht, denn bis zu einer bestimmten Einkommenshöhe müssen Sie sich in einer gesetzlichen Krankenkasse versichern. Übersteigt Ihr Einkommen eine bestimmte Höhe, so können Sie freiwillig in der gesetzlichen Krankenversicherung versichert bleiben oder sich in einer privaten Krankenkasse versichern, um bessere Leistungen zu erhalten. Reichen Ihnen die Leistungen in der gesetzlichen Krankenversicherung nicht aus, sollten Sie eine private Krankenzusatzversicherung oder eine Zahnzusatzversicherung abschließen.

Im Rahmen der gesetzlichen Krankenversicherung sind Sie gesetzlich unfallversichert, doch sollten Sie für zusätzlichen Versicherungsschutz und für die Freizeit an eine private Unfallversicherung denken. Auf eine Berufsunfähigkeitsversicherung sollten Sie nicht verzichten, da Sie durch einen Unfall oder eine schwere Erkrankung berufsunfähig werden könnten und im Falle einer Berufsunfähigkeit keine oder nur sehr geringe Leistungen aus der gesetzlichen Rentenversicherung erhalten. Die Berufsunfähigkeitsversicherung können Sie mit einer Lebens- oder Rentenversicherung kombinieren. Da Sie nicht wissen, mit welcher Rente Sie einmal rechnen können, sollten Sie, um Ihren Lebensstandard im Alter beizubehalten, an eine Rentenversicherung denken.

Versicherungen für Selbstständige

Als Selbstständiger brauchen Sie unbedingt verschiedene Versicherungen:

  • Betriebs- oder Berufshaftpflichtversicherung
  • Gebäudeversicherung
  • Betriebsunterbrechungsversicherung
  • Unfallversicherung
  • Berufsunfähigkeitsversicherung
  • Rentenversicherung

Als Selbstständiger können Sie sich in der gesetzlichen oder in der privaten Krankenversicherung krankenversichern, doch sollten Sie Ihre Rentenversicherung nicht vergessen. Als Rentenversicherung können Sie eine Rürup-Rente abschließen und von hohen steuerlichen Vorteilen profitieren.

Bei Ihrer selbstständigen Tätigkeit kann es zu den unterschiedlichsten Zwischenfällen kommen, durch die folgenschwere Schäden bei Dritten entstehen. Sie sollten daher unbedingt eine Betriebs- oder Berufshaftpflichtversicherung abschließen, um sich vor dem finanziellen Ruin und der Aufgabe Ihrer Selbstständigkeit zu schützen. Sie sollten an hohe Deckungssummen, vor allem bei den Personenschäden, denken, denn schnell können solche Schäden die Höhe von mehreren Millionen Euro erreichen.

Aus verschiedenen Gründen kann es dazu kommen, dass Sie Ihre Tätigkeit für eine bestimmte Zeit unterbrechen müssen. Sie sollten eine Betriebsunterbrechungsversicherung abschließen, denn sie tritt ein, wenn Sie finanzielle Verluste durch die erforderliche Betriebsunterbrechung erleiden.

Mehr

Die Berufshaftpflicht ist für viele Selbstständige sehr bedeutsam

Posted by on Mrz 2, 2012 in Allgemein | Keine Kommentare

Wer selbstständig ist, der trägt für vieles die Verantwortung. In einigen Fällen ist dies vom großen Vorteil, in anderen Fällen muss man sich jedoch auch mit eher unangenehmen Fragestellungen konfrontieren. Wie sieht es zum Beispiel mit der beruflichen Haltbarkeit aus?

Selbstständige und Freiberufler die im Auftrag von Kunden bestimmte Tätigkeiten vornehmen müssen für diese in aller Regel auch haften, wenn irgendetwas schief geht. Führt ein IT-Berater beispielsweise ein Projekt bei einem Kunden durch und zerstört dabei versehentlich eine wichtige Datenbank, so kann das Unternehmen welches den Berater beauftragte vom Prinzip her enorme Ansprüche stellen. Glück hat da derjenige, der über eine Berufshaftpflicht verfügt.

Die Versicherungsform Berufshaftpflicht sorgt genau wie eine private Haftpflichtversicherung dafür, dass Schäden die man aufgrund von Unachtsamkeit oder Fahrlässigkeit verursacht, bis zu einem gewissen Grat von der Versicherung abgedeckt werden. Auf diese Art und Weise kann man also wesentlich sicherer durchs Berufsleben gehen.

So manch einer ist der Meinung, er bräuchte keine Berufshaftpflicht, da er beispielsweise über eine Gesellschaft mit beschränkter Haftung verfügt. Denkt man jedoch genauer darüber nach, so wird schnell deutlich, dass man in vielen Fällen dennoch seine berufliche Existenz riskiert, wenn man keine Berufshaftpflicht vorweisen kann. Darüber hinaus kann in so manch einem Fall auch der Geschäftsführer einer GmbH, Ltd. oder UG persönlich haftbar gemacht werden. Die Berufshaftpflicht ist daher durchaus anzuraten.

Macht man sich auf die Suche nach einer guten Berufshaftpflichtversicherung, so sollte man dies am besten per Internetvergleich tun. Hier hat man auf speziellen Versicherungsportalen die beste Auswahl zwischen verschiedensten Tarifen.

Mehr

Berufsrechtsschutz ist ein wichtiges Thema

Posted by on Jul 18, 2011 in Allgemein | Keine Kommentare

Eine Rechtsschutzversicherung kann man unter anderem für die Bereiche Privat, Beruf und Verkehr abschließen. Gerade am Arbeitsplatz kommt es immer wieder zu Streitigkeiten mit dem Arbeitgeber, welche nicht selten vor einem Arbeitsgericht landen. Häufige Gerichtsfälle entstehen aufgrund von Verstößen gegen das Kündigungsschutzgesetz aber auch weil Arbeitszeugnisse falsch formuliert wurden oder Löhne und Gehälter nicht in der vereinbarten Höhe ausgezahlt wurden.

In arbeitsrechtlichen Auseinandersetzungen werden die Kosten in der 1. Instanz immer halbiert, egal wer den Gerichtsprozess verliert. Wer mit einer Rechtsschutzversicherung vorgesorgt hat, muss seine Kosten nun nicht selber tragen. Diese werden dann von dem Rechtsschutzversicherer übernommen. Gerade weil die Kosten einer solchen Versicherung nicht gerade niedrig sind, empfiehlt sich ein Rechtsschutzversicherung Vergleich um einen Tarif zu finden, welcher sowohl sehr gute Leistungen enthält als auch zu einem vernünftigen Preis angeboten wird.

Um die Kosten niedriger zu halten, empfiehlt es sich zum Beispiel eine Selbstbeteiligung in den Vertrag zu integrieren. Im Rechtsschutzfall müssen Sie dann zwar die Kosten bis zur Höhe der vereinbarten Selbstbeteiligung selber tragen, haben aber immer noch einen Schutz, welcher Sie vor großem, finanziellen Schaden beschützt! Auch muss man nicht alle möglichen Bausteine absichern. Sie wollten daher prüfen, ob es für Sie Sinn macht, beispielsweise den Baustein Wohnungs- u. Grundstücksrechtsschutz oder Spezialstrafrechtsschutz abzuschließen. Diese Bausteine erhöhen die Versicherungsprämie nicht unerheblich. Lassen Sie sich daher im Zweifelsfall von einem kompetenten Berater ausführlich zum Thema Rechtsschutzversicherung beraten.

Mehr